Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts: Das Rechtsgeschäft by Werner Flume

By Werner Flume

Das Recht der Personengesellschaft wird von der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts nach der Systematik des Grundrisses von Georg Arnold Heise (1. Aufl. 1807) nicht dem Personenrecht des Allgemeinen Teils des burgerlichen Rechts zugeordnet, und das BGB ist dem gefolgt. Zum BGB behandelt die Literatur in Ubereinstimmung mit der Legalordnung die Perso nengesellschaft im Schuldrecht. Dem folgt selbst Gierkes Deutsches Privat recht, wenn Gierke auch im Personenrecht des Allgemeinen Teils in dem Ka pitel "Personenrechtliche Gemeinschaften" allgemein von den "Gemein schaften zur gesamten Hand" und damit auch von der Gesellschaft handelt. Die Legalordnung des BGB ist in der Einordnung des Rechts der Perso nengesellschaft dadurch bestimmt, dass dem Ersten Entwurf des BGB, wie es in den Motiven heisst, die "gemeinrechtliche Auffassung vom Begriffe und Wesen der Sozietat" zugrunde lag, dass der Gesellschaftsvertrag "nur ein obli gatorisches Rechtsverhaltnis unter den Kontrahenten" begrundet. Die Perso nengesellschaft als Gesamthandsgesellschaft gehort jedoch ebenso wie die ju ristische individual dem Personenrecht an. guy konnte sogar der Ansicht sein, dass die Personengesellschaft als Personengruppe oder Personenverband noch eher als die juristische individual in das Personenrecht geh

Show description

Read Online or Download Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts: Das Rechtsgeschäft PDF

Best administrative law books

Judging Civil Justice (The Hamlyn Lectures)

The civil justice procedure helps social order and fiscal task, yet a couple of components over the past decade have created a state of affairs within which the worth of civil justice is being undermined and the civil courts are in a country of dilapidation. For the 2008 Hamlyn Lectures, Dame Hazel Genn discusses reforms to civil justice in England and all over the world during the last decade within the context of escalating expenditure on felony justice and vanishing civil trials.

Yearbook of Private International Law: Volume X, 2008

This can be a very certain quantity of the Yearbook of non-public foreign legislations because it represents the occasion of the 10th anniversary of its first book. It maintains to supply attention-grabbing info at the destiny evolution in deepest foreign legislation. Contents comprises: the recent Lugano conference on Jurisdiction and the popularity and Enforcement of Judgments of 30 October 2007 .

Beginning Equity and Trusts

Even if you’re new to better schooling, coming to felony research for the 1st time or simply brooding about what Equity and Trusts is all approximately, starting fairness and Trusts is the right creation that will help you hit the floor operating. beginning with the fundamentals and an summary of every subject, it's going to assist you come to phrases with the constitution, issues and problems with the topic for you to commence your fairness and Trusts module with self belief.

Love's Promises: How Formal and Informal Contracts Shape All Kinds of Families

Blends memoir and criminal circumstances to teach how contracts can create family members relationships  Most humans think about love and contracts as unusual bedfellows, or maybe opposites. In Love’s delivers, in spite of the fact that, legislations professor Martha Ertman indicates that faraway from chilly and calculating, contracts form and maintain households.

Extra info for Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Rechts: Das Rechtsgeschäft

Sample text

B. die gerichtliche Beurkundung). Es kann aber auch so sein, daB ein Rechtsgeschafl: einen behordlichen Akt erfordert, der getrennt von dem privatautonomen Akt ergeht (z. B. die Eintragung bei der Eigentumsiibertragung von Grundstiicken). Man kann in den letzteren Fallen das Verhaltnis des privatautonomen Akts und des behordlichen Akts so ansehen, daB der privatautonome Akt das Rechtsgeschaft ist und der behordliche Akt als selbstandige Wirksamkeitsvoraussetzung des Rechtsgeschafts gilt. Man kann aber auch den behordlichen Akt und den privatautonomen Akt so zusammenordnen, daB beide Akte als Doppeltatbestand 5 26 Vgl.

A) Fiir den Verwaltungsakt gilt nicht der Grundsatz der Privatautonomie, sondern der Grundsatz der GesetzmaBigkeit der Verwaltung. 1m Bereich der Privatautonomie kann der einzelne in seinen Rechtsverhaltnissen grundsatzlich nur betroffen werden, wenn er selbst kraft seiner Selbstbestimmung an der rechtlichen Gestaltung mitwirkt. Demgegeniiber erfahrt das Rechtsverhaltnis, welches durch den Verwaltungsakt gestaltet wird und in der Regel dem betroffenen Biirger oktroyiert wird, seine Legitimation durch das Gesetz.

Die Begriffe "Rechtsgeschafl" und "Willenserklarung" stimmen iiberein, wenn der von der Rechtsordnung formierte Akt der Selbstgestaltung eines Rechtsverhaltnisses nur in der Manifestation der Selbstbestim4 Mot. I, 126 (MuGDAN I, 421). 25 §23 § 2 Die Begriffe "RechtsgeschaftC und "WillenserklarungC mung einer Person, d. h. einer WillenserkHirung besteht. Dies ist z. B. der Fall bei der einseitigen Kiindigung. Die KiindigungserkHirung ist WillenserkHirung, und diese WillenserkHirung stellt den Rechtsakt der Kiindigung dar, sie ist also Kiindigung = Rechtsgeschaft.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 33 votes